,

ACTICORE erstattungsfähig in der Schweiz mit der CSS

Logo Deutsche Kontinenzgesellschaft

 

ACTICORE1 von ACTICORE ist seit 2022 erstattungsfähig in der Schweiz – Anwenderinnen und Anwender bekommen bei der CSS Geld zurück.

  • ACTICORE1 von ACTICORE ist seit 2022 als digitales Angebot in den Bereichen Gesundheitsförderung, Prävention und Behandlung für zusatzversicherte CSS-Mitglieder erstattungsfähig.
  • Die CSS Gruppe mit Hauptsitz in Luzern ist ein auf die Krankenversicherung spezialisierter Schweizer Versicherungskonzern.
  • ACTICORE-Anwenderinnen und -Anwender mit CSS-Mitgliedschaft bekommen 300 Schweizer Franken zurückerstattet.

 

Rückerstattung von CSS für ACTICORE1 ganz einfach einfordern

Um eine Erstattung der CSS-Versicherungsgruppe zu erhalten, sind lediglich vier einfache Schritte nötig:

  1. Einfach ACTICORE1 bestellenhttps://acticore.com/store/

  2. Den ACTICORE1-Sensor, der zu Ihnen nach Hause geliefert wird, auspacken und einschalten

  3. Die ACTICORE1-App herunterladen im App-Store (Apple, https://apps.apple.com/de/app/acticore1/id1321944716) oder im Google Play-Store (https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.OpinionGames.BBT&hl=de&gl=US) herunterladen

  4. Den Antrag auf Rückerstattung für Zusatzversicherte bei der CSS-Versicherungsgruppe einreichen

Für CSS-Mitglieder gibt es also einen weiteren guten Grund mehr, nicht mehr länger zu warten und spielerisch in ein entspannteres Leben ohne Probleme mit einer Inkontinenz zu starten.

 

Zum Produkt 

 

 

ACTICORE1 mit der CSS-Gruppe in der Schweiz erstattungsfähig

Die Schweizer Versicherungsgruppe CSS hat ACTICORE1 von ACTICORE als App, die Patientinnen und Patienten darin unterstützt, sich besser mit ihren Beschwerden oder ihrer Krankheit auseinanderzusetzen und Hilfestellungen für ihren Alltag zu erhalten, in ihren Leistungskatalog für digitale Angebote aufgenommen. Seit 2020 unterstützt die CSS ausgewählte Startups, seit 2022 gehört auch ACTICORE dazu. "Der medizinische Fortschritt schreitet rasant voran und auch die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden verändern sich. Deshalb nimmt die CSS ab Januar 2022 neue ambulante Leistungen in die Zusatzversicherung auf. "Der medizinische Fortschritt schreitet rasant voran und auch die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden verändern sich. Deshalb nimmt die CSS ab Januar 2022 neue ambulante Leistungen in die Zusatzversicherung auf", heißt es in einer Stellungnahme der CSS, die auf der Homepage der Versicherungsgruppe einzusehen ist. 

Die CSS Gruppe mit Sitz in Luzern verfügt über eine 123 Jahre währende Tradition. Die CSS wurde 1899 unter dem Namen Christlich Soziale Schweiz (CSS) als Selbsthilfeorganisation und als Antwort auf die Enzyklika "Rerum Novarum" des Papstes Leo XIII. gegründet, der die Proletarisierung der Arbeiter thematisierte. Inzwischen werden die Werte der CSS Versicherung, die unter anderem auf dem Prinzip der Solidarität und Gerechtigkeit basieren, als unabhängig von christlichen Grundwerten wahrgenommen. Sie versichert über 1,6 Millionen Menschen und zählt mit einem Prämienvolumen von rund 6,5 Milliarden Franken zu den führenden Schweizer Unfall-, Kranken- und Sachversicherern. In der Grundversicherung ist sie Schweizer Marktführerin. Mit rund 2700 Mitarbeitenden und 100 Agenturen ist die CSS schweizweit nahe bei ihren Kundinnen und Kunden.

Infolge der Aufnahme in den Leistungskatalog für Zusatzversicherte der CSS-Versicherungsgruppe können sich Anwenderinnen und Anwender der digitalen App ACTICORE1 nun 300 Schweizer Franken zurückerstatten lassen. Und das hat enorm viele Vorteile: Eine von der Deutschen Kontinenz Gesellschaft ausgezeichnete Studie der Arbeitsgruppe Christoph Paasch, Sonja Soeder, Eric Lorenz, Lisa Bruckert und Michael Hünerbein konnte nachweisen, dass Training mit ACTICORE1 bei numerischer Überlegenheit signifikant äquivalent mit leitliniengerechter Physiotherapie ist. Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Anwendungen zur Stärkung der Muskulatur des Beckenbodens ist das Training mit ACTICORE1 nicht-invasiv, d.h. Anwenderinnen und Anwendern bleibt die Einführung medizinischer Gerätschaften erspart. Zusätzlich motiviert ACTICORE1 mit der passgenau auf die Bedürfnisse jedes und jeder einzelnen Anwenders und Anwenderin zugeschnittenen Trainingsprogramm spielerisch in Form eines einfach und intuitiv zu erlernenden Videospiels. 

ACTICORE Partner der Deutschen Kontinenzgesellschaft und pelvisuisse

Mit der Deutsche Kontinenzgesellschaft und pelvisuisse hat ACTICORE zuletzt Partnerschaften mit der relevantesten deutschen interdisziplinären medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaft zur Förderung von Maßnahmen zur Prävention, Diagnostik, Behandlung und Versorgung der Harn- und Stuhlinkontinenz sowie der Vereinigung der Schweizer Beckenboden-Physiotherapeutinnen und -Physiotherapeuten geschlossen, beziehungsweise erneuert. Mit Prof. Dr. Andreas Wiedemann, dem Vorsitzenden der Deutschen Kontinenzgesellschaft und der stellvertretenden Präsidentin von pelvisuisse, Jaqueline de Jong, M.SC, greift ACTICORE schon seit einiger Zeit auf die Expertise von über ihre Fachdisziplinen hinaus wissenschaftlich anerkannten Expertinnen und Experten zurück. Prof. Dr. Andreas Wiedemann beantwortet so beispielsweise im ACTICORE-Podcast "Frag Wiedemann" Fragen rund um und um den Beckenboden.

Als weltweit erste, nicht invasive Lösung für personalisiertes Beckenbodentraining mit Erfolgskontrolle über eine eigene digitale Gesundheits-App setzt ACTICORE neue Maßstäbe und trägt direkt zur Prävention und Heilung von Blasenproblemen wie einer Harninkontinenz, Darmproblemen wie einer Stuhlinkontinenz, der kindlichen Harninkontinenz, einer post-operativen Prostata, der Rückbildung nach einer Schwangerschaft sowie einem Senkungsgefühl und Problemen im Bereich der Sexualität bei. Am besten in leichter Kleidung wie z.B. Yoga-Pants, Sporthosen, oder dünne Businesshosen wird auf dem patentierten ACTICORE1-Sensor Platz genommen. Das ACTICORE-Team hat dafür keine Kosten und Mühen gescheut, um ein ergonomisches Design und einen hohen Sitzkomfort zu garantieren. Der Sitzkomfort beginnt bereits, wenn der oder die Anwender oder Anwenderin ACTICORE1 in Händen hält. Formgebung, Materialisierung und Farbe wurden geschaffen, um schon der Hand zu schmeicheln. ACTICORE1 ist gleichermaßen sehr gut geeignet für Frauen, Männer und Kinder geeignet.

Rückerstattung von CSS für ACTICORE1 ganz einfach einfordern

Um eine Erstattung der CSS-Versicherungsgruppe zu erhalten, sind lediglich vier einfache Schritte nötig:

  1. Einfach ACTICORE1 bestellenhttps://acticore.com/store/

  2. Den ACTICORE1-Sensor, der zu Ihnen nach Hause geliefert wird, auspacken und einschalten

  3. Die ACTICORE1-App herunterladen im App-Store (Apple, https://apps.apple.com/de/app/acticore1/id1321944716) oder im Google Play-Store (https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.OpinionGames.BBT&hl=de&gl=US) herunterladen

  4. Den Antrag auf Rückerstattung für Zusatzversicherte bei der CSS-Versicherungsgruppe einreichen

Für CSS-Mitglieder gibt es also einen weiteren guten Grund mehr, nicht mehr länger zu warten und spielerisch in ein entspannteres Leben ohne Probleme mit einer Inkontinenz zu starten.

 

Zum Produkt 

Dieser Beitrag wurde am 04.07.2022 von veröffentlicht.