, ACTICORE

ACTICORE1: Ein wissenschaftlich aufgebautes Trainingsprogramm

Fokussierung auf die Beckenbodenmuskulatur

Das ACTICORE1 Beckenbodentraining fokussiert sich alleine auf deinen Beckenboden. Andere Muskelgruppen werden während der Übungen nicht aktiviert.

Intelligenter Trainingsaufbau

Leistung nach Trainingstypen

Die Übungen sind so aufgebaut, dass du die unterschiedlichen Funktionen deiner Beckenbodenmuskulatur gezielt trainierst. Ausdauerübungen stärken vor allem deine ca. 70 Prozent langsamen Fasern, die für die stützenden und stabilisierenden Funktionen des Beckenbodens verantwortlich sind.

Schnellkraftübungen stärken deine etwa 30 Prozent schnellen Fasern. Diese sind in erster Linie für das Funktionieren der Verschlüsse an Harnröhre und Darm und somit für deine Kontinenz verantwortlich.

Koordinationsübungen fördern die Kommunikation zwischen den verschiedenen Muskelfasern und dem Nervensystem. Diese permanente Interaktion ist für das Funktionieren deines Beckenbodens unerlässlich.

Wissenschaftlich fundierte Intervalle

Ausdauer-, Schnellkraft- und Koordinationsübungen sind in Übungseinheiten von je 60 Sekunden gegliedert.

Das Trainingsprogramm ist progressiv in elf verschiedenen Leistungslevel aufgebaut. Ein Leistungstest am Anfang des Trainings führt zu deinem ganz persönlichen Startlevel. Dieser Leistungstest wird wöchentlich nach sieben Trainingseinheiten vom System automatisch angeboten und führt zu einer Neubestimmung deines Levels.

Trainingsauswertung

Leistungslevel des Beckenbodentrainings

Die elf Leistungslevel unterscheiden sich wie folgt:

Ausdauer:

  • Dauer der Anspannung

    Die Dauer der Anspannung ist entscheidend. Eine Überlastung der Beckenbodenmuskulatur ist nicht zielführend, trotzdem ist es wichtig, gerade diesen Bereich deiner Muskulatur zu fordern und fördern. ACTICORE1 hilft dir als dein Personal Coach, die richtige Dauer zu erkennen.

  • Intensität der Anspannung

    Nicht weniger wichtig ist die richtige Steuerung der Intensität der Anspannung. Die richtige Intensität ist dabei individuell angelegt. ACTICORE1 misst die Kontraktionen und findet gemeinsam mit dir die richtige Trainingsintensität, damit deine Beckenbodenmuskulatur auf dem modernsten Stand der Trainingswissenschaft fit gehalten wird.

  • Anzahl der Anspannungsphasen

    Viel ist nicht immer besser. Genau wie du darauf achten musst, deine Beckenbodenmuskulatur regelmäßig, proaktiv und andauernd zu trainieren, darfst du deine Muskulatur auch nicht überfordern. ACTICORE1 findet gemeinsam mit dir das richtige Maß.

  • Dauer der Entspannungsphasen

    Ganz wichtig: Zu jedem guten Training gehört nicht nur Anspannung, sondern auch Entspannung. Das Ziel ist es nicht, um jeden Preis und verkrampft ans Ziel zu kommen – vielmehr überforderst du deine Muskulatur, wenn du ihr nicht die richtigen Entspannungsphasen gönnst. ACTICORE1 hilft dir spielerisch, einen gesunden Ausgleich zu finden.

Schnellkraft:

  • Intensität der Anspannung

    Ähnlich wie im Bereich der Ausdauer will auch im Bereich der Schnellkraft eine angemessene und wissenschaftlich untermauerte Regulierung der Anspannung gefunden sein. Dein Personal Coach ACTICORE1 nimmt dich dabei an der Hand.

  • Anzahl der Wechselspiele zwischen An- und Entspannung

    Das Wechselspiel aus An- und Entspannung ist das A und O eines erfolgreichen Trainings. Dabei darf nicht vergessen werden, dass der angemessene Ausgleich von Mensch zu Mensch unterschiedlich veranlagt ist. ACTICORE1 erkennt durch deine Kontraktionen die für dich maßgeschneiderte Abfolge aus An- und Entspannung.

  • Tempo und Dauer der Wechselspiele

    Für diese Abfolge grundlegend sind das Tempo und die Dauer der Wechselspiele. Auch hier gilt: Einzigartig wie du bist, sind auch das richtige Tempo und eine angemessene Dauer individuell veranlagt. ACTICORE1 findet gemeinsam mit dir dein Tempo und die für dich richtige Dauer der Übungen.

  • Dauer der Pausen zwischen den An- und Entspannungsphasen

    Wer Einatmet, muss auch ausatmen. Und wer Muskeln anspannt, muss sie auch entspannen. Was wie ein Kalenderspruch klingt, ist essentiell für deinen Trainingserfolg. Wann du ein- und ausatmest, weißt du am besten selbst. Bei der richtigen Koordination von An- und Entspannung hilft dir ACTICORE1 als dein Coach.

Koordination:

  • Wechselspiel zwischen leichter, mittelschwerer und schwerer Intensität von An- und Entspannung

    Um die Koordination deines Beckenbodentrainings in den richtigen Einklang zu bringen, gilt es die Intensität deiner Übungen in der richtigen Abfolge zu steigern und wieder abflachen zu lassen, ähnlich eines Intervalllaufs auf dem Laufband. Damit du immer im richtigen Bereich der Intensität bleibst, misst ACTICORE1 deine Kontraktionen und gibt dir das Feedback, das du benötigst.

  • Wechselspiel in der Dauer von An- und Entspannungsphasen

    Wie immer gilt auch auf dem Feld der Koordination: Die richtige Abfolge von An- und Entspannung ist dein Weg zum Ziel. Damit keine der Phasen zu kurz oder zu lange dauert, erarbeitet ACTICORE1 gemeinsam mit dir das richtige Wechselspiel.

  • Anzahl der Wechselspiele pro Übungseinheit

    Kein Training ist wie das andere. Deine Fortschritte bestimmen die wissenschaftlich richtige Anzahl deiner Wechselspiele. ACTICORE1 misst deine Erfolge und geht mit dir zu jeder Zeit den richtigen nächsten Schritt.

Dieser Beitrag wurde am 13.06.2020 von ACTICORE veröffentlicht.